OBS-Mitte Wilhelmshaven

KUNST WPK 9H

Thema: Wie geht’s weiter

Im 1. Halbjahr 2020 entstanden im WPK 9H Kurs beeindruckende Arbeiten zum Thema „Wie geht’s weiter“. Im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit standen Bilder verschiedener Künstler, die unter künstlerisch darstellerischen Aspekten betrachtet und untersucht wurden. Im Hinblick auf die im Anschluss gestellte Aufgabe legten wir ein besonderes Augenmerk auf Pinselstrich (Duktus), Farbgebung und Gestaltung der Figuren.

Aufgabe für die Schülerinnen und Schüler (im folgenden SuS benannt) war, sich eine der Künstler-Bildvorlagen auszuwählen und die jeweilig charakteristischen Darstellungstechniken mit eigenen Mitteln nachzuahmen. Dazu klebten die SuS die selbst gewählte Vorlage auf ein DINA 3 Blatt und führten mit eigenen Mitteln Linien, Farbflächen und Figuren fort. Dabei war wichtig, die Technik des jeweiligen Künstlers möglichst genau nachzuahmen und fortzusetzen.

Hier nun die Ergebnisse….

 

Ein PIRATENSCHIFF für unseren Ankerplatz

Made by WPK 6 2019 / WPK 7 2020

 

Das Projekt PIRATENSCHIFF

Die Idee zum Projekt „Piratenschiff für den Ankerplatz“ entstand im Gespräch mit dem Ankerplatz. Im WPK Kurs KUNST stellte Frau Fuchs die Idee vor. Die Schülerinnen und Schüler (im weiteren SuS benannt) waren von der Idee begeistert und arbeiteten, auch noch nach Beendigung des WPK Kurses engagiert an dem Projekt weiter.

 

Die einzelnen Herstellungsprozesse

Zunächst wählten die SuS aus Bildbeispielen verschiedener Piratenschiffe eine Vorlage aus. In einem längeren Bearbeitungsprozess, der mehrere Trockenphasen erforderte, wurde aus Pappmaché der Rumpf und das Segel aufgebaut und geformt. Diese Schiffsteile wurden mit weißer Farbe grundiert. Nun konnte mit Abtön- und Acrylfarbe gearbeitet werden. Dabei orientierten sich die SuS an der ausgewählten Bildvorlage und gestalteten das Schiff aus. Mast, Anker und andere Details wurden separat gestaltet und anschließend an das Schiff montiert.

 

Die Schiffstaufe

Natürlich sollte das Schiff auch einen, zum Ankerplatz passenden Namen bekommen. Kriterien dabei waren: der Ankerplatz als vielfältiger Treffpunkt, als Ort des kommunikativen Austausches, als Quelle zur Konfliktlösung und Motor, um neue Verbindungen zu schaffen. Auf Basis dieser Aspekte passte das Bild der Verbindung zwischen Himmel und Erde sowie die farbliche Vielfalt des Regenbogens.

 

Bedeutung des Namens IRIS?

In der altgriechischen Mythologie war Iris die Götterbotin und wurde mit dem Regenbogen dargestellt, also der Verbindung zwischen Himmel und Erde. Sie wurde von Zeus, Hera und Helena ausgesandt, um andere Götter zu benachrichtigen. In Homers Erzählungen allerdings wurde Iris vom Götterboten Hermes verdrängt. Nach ihr wurde auch eine Pflanzengattung benannt, die Schwertlilie, weil sie in so schönen kräftigen Farben blüht und damit an die farbliche Vielfalt eines Regenbogens erinnert. Daher wird der Vorname Iris nicht nur mit „Regenbogen“ übersetzt, sondern auch mit „strahlende Blume“.

Quelle: Namensbedeutung Iris - Herkunft & Bedeutung von Iris | RTL.de


Am Projekt beteiligt waren: Angelique Linse; Alischa Brnadic; Alicia Behrends; Anji Herberz; Karina Hörner; Janik Schöne; Dilia Krüger; Justin Walter; Adam Al Edelbe; Gino Eisenhauer; Diari Kader; Evin Caliskan; Ryan Gerdes; Kira Kuhne; Malisa Prahl; Falak Ahmad

Leitung des Projektes hatte: Frau Fuchs & Frau Schäfermeier

Der Montagebau erfolgte durch: Herr Meile                          

 
 

Instagram buddY youtube
Oberschule Stadtmitte
tom-Brok-Str. 15
26386 Wilhelmshaven
Tel.: ( 04421 ) 16 43 80
Fax: ( 04421 ) 164 143 80
E-Mail: info@obs-mitte.de